Herzlich willkommen in der ESG Berlin!
Welcome, Bienvenue, Hartelijk Welkom, Benvenuto, Serdecznie Witamy, Bienvenidos!

Das Wintersemester in der ESG

wise18 titelUnser Programm für das Wintersemester 2018/19 ist fertig: Der gedruckte Flyer ist in der ESG erhältlich. Alle Veranstaltungen findest du online >> hier. Sei zu allem herzlich eingeladen!
Merk dir schon einmal Sonntag, 21. Oktober, vor, da findet um 18:00 Uhr unsere Semestereröffnung mit Unigottesdienst und Party statt. Vorher Welcome für Neue in der ESG.
>> Download Flyer 


#UNTEILBAR

unteilbarDie ESG Berlin hat mit zur Demo #UNTEILBAR Solidarität statt Ausgrenzung - Für eine freie und offene Gesellschaft in Berlin am Samstag, 13. Oktober, aufgerufen.
Danke an alle, die sich beteiligt haben und mit 242.000 Menschen ein Zeichen für Solidarität und eine freie und offene Gesellschaft gesetzt haben!
>> Infos und Aufruf


Immer aktuell informiert: Unsere Mailingliste

Die allgemeine Mailingliste ist die wichtigste Kommunikationsplattform für alle Infos und Einladungen, besonders auch für kurzfristige Aktionen.
>> Anmeldung


Studienbegleitprogramm für Internationale Studierende (STUBE)

stube dtstube en

Der STUBE-Programmflyer zum Download
>> deutsch
>> english 
STUBE wird gefördert von der Europäischen Kommission und ist offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung".



Mit Jesus auf die Barrikaden

rudi dutschke strasseEin Dokumentarfilm von Dorian Raßloff mit Gretchen Dutschke-Klotz, Eva Quistorp, Katja Ebstein, Konstantin Wecker, Dr. Fulbert Steffensky, Prof. Ulrich Duchrow, Pfarrer Manfred Engelbrecht u.a.  Die Premiere war auf dem Kirchentag 2017.
Hier findest du weitere >> Infos zum Film oder check Facebook.


Refugees Welcome!

Die ESG Berlin engagiert sich mit und für Geflüchtete und ist Mitglied bei >> Asyl in der Kirche Berlin-Brandenburg e.V.

>> Info und Supportmöglichkeiten

Ich komme in die ESG...

weil ich verschiedene Menschen aus anderen Fachgebieten kennenlerne und über meinen Bereich hinausschauen kann und weil es viele kritische Köpfe gibt, die Gemeinde selbstbestimmt gestalten. Ann-Kristin