Semesterkollekte

ESG-Semesterkollektenprojekt im Sommersemester 2018:

Das Projekt U25 kümmert sich um suizuidgefährdete junge Menschen. Peers begleiten diejenigen, die per Mail Kontakt aufnehmen. 

[U25] Berlin

So funktioniert die Mailberatung von [U25] 

  • Bei der Mailberatung [U25] wirst du von gleichaltrigen Ehrenamtlichen beraten, den sogenannten Peerberater*innen („Peers“).
  • Diese werden von professionellen, hauptamtlichen Mitarbeiter*innen ausgebildet und regelmäßig fachlich begleitet.
  • Die Mailkontakte zwischen dir und deiner/deinem Peer werden von den Hauptamtlichen im Hintergrund begleitet.
  • Die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen unterliegen der Schweigepflicht – aber selbstverständlich tauschen wir uns untereinander in der Supervision aus.
  • Wir bemühen uns, spätestens nach zwei Werktagen auf deine erste Anfrage zu antworten.
  • In weiteren Mailkontakten antwortet dein/e Peer dir innerhalb von spätestens sieben Tagen.
  • Wenn du deinen Account einmal löschen solltest, sind alle deine Mails gelöscht.
  • Deine IP-Adresse wird nicht von uns erfasst – der Kontakt mit uns ist streng vertraulich!
  • Falls du über neue Mails deiner/deines Peers benachrichtigt werden willst, kannst du deine E-Mail-Adresse angeben. Diese speichern wir getrennt von deinen Mailkontakten, so dass auch hier deine Anonymität gewahrt ist.
  • Die Beratung und Begleitung ist kostenlos – wir freuen uns aber über Spenden.

[U25] goes school!

Krisen und Suizidgedanken sind bei Kindern und Jugendlichen nichts Ungewöhnliches. Bedenklich ist jedoch, dass in keiner Altersgruppe so viele Versuche sich zu suizidieren vorzufinden sind, wie bei Jugendlichen.
Hier setzt [U25] an, um vorbeugend zu arbeiten und der Tabuisierung entgegenzuwirken, denn ein Gespräch kann Leben retten!

Junge Menschen verbringen einen Großteil ihrer Zeit in der Schule. Zwar sind Schulprobleme nur selten die Ursache für suizidales Verhalten, jedoch trägt die Institution eine große Mitverantwortung, da die suizidgefährdeten Schüler*innen ihre Signale häufig an Mitschüler*innen und Lehrerkräfte senden.

[U25] möchte Schüler*innen stärken diese Signale wahrzunehmen, sie für das Thema Suizid und Krisen sensibilisieren und aufzeigen, wie jede*r helfen kann.

Mehr erfährst Du auf der website